KANZLEI ANCA KÜBLER
RECHTSANWÄLTIN
 

Opferschutz

Allgemein:

Als Rechtsanwältin berate ich die Opfer von Straftaten und vertrete ihre Rechte vor Gericht.

Meist sind die Täter durch einen Verteidiger vertreten und können so sämtliche Rechte wahrnehmen. Den Opfern ist häufig eine „Nebenrolle“ zugewiesen.

Viele wissen nicht, dass auch sie als Opfer einer Straftat rechtliche Möglichkeiten haben. In ausführlichen Beratungen werden diese dargestellt und die weitere Vorgehensweise besprochen.



Nebenklage:

Die Strafprozessordnung stellt für besonders schwere Straftaten dem Opfer einen Anwalt zur Seite, der ihre Interessen vor Gericht vertritt.

In besonderen Fällen wird dieser Opferanwalt von der Staatskasse bezahlt, insbesondere wenn das Opfer ein Kind ist oder es sich um ein Sexualverbrechen wie z.B. eine Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung handelt.

Auch andere schwerwiegende Straftaten wie Körperverletzungen oder Beleidigungen berechtigen das Opfer, sich der Anklage der Staatsanwaltschaft als Nebenkläger anzuschließen und so aktiv am Strafverfahren teilzunehmen.


Gerade Kinder und Jugendliche sind oft nicht in der Lage, ihre eigenen Rechte vor Gericht wahrzunehmen. Als Opferanwältin vertrete ich ihre Interessen im Verfahren gegen den Täter und stehe auch im Rahmen eines Zeugenbeistandes zur Seite.


Dies kann auch ein zivilrechtlicher Prozess auf Schmerzensgeld oder Schadensersatz sein.



Start   |    Tätigkeitsschwerpunkte   |    Kooperationspartner   |    Vorträge/Seminare
Netzwerke   |    Kosten   |    Downloads   |    Kontakt   |    Anfahrt